Kategorien
Digitale Selbstbestimmung

Schutz-Masken #DIY

Während in der Schweiz noch auf das Tragen eines Mundschutzes verzichtet wird, ist schon längst bekannt, dass das Tragen von Gesichtsmasken die Verteilung von Tröpfchen (von innen) eindämmt und einen grossen Teil (von aussen) abhält und das eigentliche Problem „ins Gesicht fassen“ bewusst macht. Es ist ein Zeichen des Respekts gegenüber Anderen.

Eigenbau-Masken werden zum Zeitdokument, sind kostengünstig, fantasievoll (Stoffreste Upcycling) und vorallem better than nothing. Die dezentrale Herstellung nimmt den Druck bei der Versorgung von Atemschutzmasken für Fachkräfte, „system-relevante“ Arbeitsstellen und Risikogruppen, welche einen höheren Schutz benötigen.

Why we should all wear masks @Cancerwarrior

Hier sammeln wir Schnittmuster und Anleitungen für selbstgebaute Masken, welche zwar über den Placebo-Effekt hinaus wirken, aber keinesfalls als sicher betrachtet werden sollten. Betrachtet Mensch jedoch aktuelle Studien, kann das Tragen von Masken nicht nur die Übertragungsrate eindämmen, sondern auch beim geordneten Rückkehr in den Alltag dienen, wie’s Süd Korea erfolgreich vorlebt.

Diese Masken dürfen und sollen auch hübsch sein, stylisch, ein neues Mode-Accessoire, leicht waschbar, ggf. mit einem HEPA Filter Inlay und Arbeitsbrille für Risikogruppen, Gefährdete und Vorsichtige.

Der erhöhte Schutz (s. Filterleistung diverser Materialien) der Gesundheit, wird nebenbei vom Datenschutz getoppt;
Die Maske verhindert das maschinelle Verarbeiten der Biometrie in der unverhältnismässigen Videoüberwachung im öffentlichen Raum. Vorallem im Verkehr, beim Tanken und beim Einkauf, wo keiner weiss, wie, wo und von wem die Daten verarbeitet werden.

Anleitungen

Stoffmasken

(Unbewertete Angebotsübersicht)